Hausapotheke ätherische Öle

Hausapotheke der Düfte – Die 10 wichtigsten ätherische Öle für Kinder

In der kleinen Hausapotheke ätherische Öle sollten erfahrungsgemäß diese 10 gebräuchlichsten ätherische Öle im Alltag mit Kindern nicht fehlen:

* Lavendel (allrounder Öl)

* Zitrone (Magen-Darm, Erfrischung)

* Pfefferminze (Tätigkeiten in Gehirn, Abkühlung)

* Weihrauch (emotionales Gleichgewicht)

* PanAway (Schmerzöl) und/oder Copaiba (entzündungshemmend)

* Teebaumöl (Schutz für rundum)

* DiGize (Darmfunkion)

* Purification (Desinfektion)

* R.C. (Atmung)

Wenn du diese 10 Öle dabei hast, hast du die Wichtigsten immer griffbereit. Gerade wenn du mit Kindern unterwegs bist, sind das Öle auf die du im Alltag nicht verzichten kannst.

Wie und wann setzt du sie richtig ein?

Stelle dir folgende Situation vor:

Der Rucksack ist gepackt und alle sind fröhlich, weil es gleich auf den Spielplatz geht. Du verlässt mit deinen Kids gut gelaunt das Haus, triffst dich vielleicht mit Freunden – also ein entspannter Nachmittag ist in Sicht. Na wenn das mal so bleibt….   Mamis wissen wovon ich rede 🙂

Aber wie langweilig wäre so ein Nachmittag, wenn nichts passieren würde?

aufgeschlagene Knie → Kein Problem!
Lavendelöl zur Wundreinigung und Desinfektion
PanAway zur Schmerzlinderung und Abheilung

einen Bienenstich → sehr schmerzhaft, aber kein Problem!
Lavendelöl zur Beruhigung
Purification zur Reinigung
PanAway zur Schmerzlinderung und Abheilung

Tipp: Pfefferminze zum Schluss, es verstärkt die Eigenschaften der anderen Öle.

einen Holzschiefer im Finger → Kein Problem!
Lass dein Kind an der Lavendelölflasche riechen, während du den Schiefer mit der Pinzette entfernst. Es wird sich schneller beruhigen.

durchgeschwitzt und überhitzt → Kein Problem!
Verreibe 1 Tropfen Pfefferminzöl im Nacken, dass verschafft sehr angenehme Kühlung.
Gib 1 Tropfen Zitrone in das Getränk der Kinder. Das erfrischt nicht nur, sondern löscht auch unglaublich gut den Durst.

zahnende Geschwisterkinder → Kein Problem!
Jede Mama weiß wie sehr zahnende Kinder leiden.
Reibe Copaiba auf den Gaumen, das lindert.

Trotzige, bockige Kinder? → Kein Problem!
Zitronenduft in der Nase wirkt Wunder. Lass es an der Zitronenölflasche schnuppern.

Schlecht gelaunte, verärgerte Kinder? → Kein Problem!
Lass es an der Weihrauchflasche riechen und verreibe einen Tropfen auf der Herzgegend. Das hilft die Balance wiederzufinden.

Dein Kind möchte im Kinderwagen nicht einschlafen? → Kein Problem!
Gib einen Tropfen Lavendelöl auf ein Tuch und lege es in den Kinderwagen, es beruhigt und hilft zu entspannen.

Zu viele Süßigkeiten? → Kein Problem!
DiGize hilft dem kleinen Bauch es zu verdauen. Reibe 1 Tropfen DiGize auf der Magengegend und auf den Fußsohlen auf. Es verschafft Linderung.

Es gibt noch unzählige Situationen die ich hier aufzählen könnte 🙂

Ätherische Öle erleichtern uns in allen Lebenslagen das Leben und das auf ganz natürliche Weise.

Bei den ganz kleinen reicht meist schon ein halber Tropfen ätherisches Öl, verdünnt mit einem Trägeröl.