Zahnpasta - Was steckt eigentlich in meiner Zahnpasta?

Zahnpasta – Was steckt eigentlich drin?

Ich beschäftige mich schon einige Zeit mit Inhaltsstoffen. Da möchte ich die Zahnpasta nicht außen vor lassen. Ich weiß, Zahnpasta isst man nicht und schlucken tut man sie auch nicht! Doch auch beim Ausspucken wird ja nicht mehr alles ausgespuckt. Ein Teil davon wurde längst über die Mundschleimhaut aufgenommen und gelangt auf diesem Weg direkt in unseren Blutkreislauf. Und dennoch kaufen wir ganz artig die schärfste, fluoridreichste Zahncreme. Wenn möglich noch die, die unsere Zähne schön weiß werden lässt und schäumen muss sie auch noch.

Bei einem Blick auf die Inhaltsstoffe liest man sowas wie PEG, Aluminium, waschaktive Substanzen, künstliche Geschmacks- und Farbstoffe, Dioxide, Lauryl Sulfate, Fluoride usw. Auch wenn diese Stoffe nur in geringen Mengen in der Zahncreme vorkommen, würde ich wetten, dass diese niemand freiwillig einzeln in den Mund nehmen würde. Ohne näher auf alle einzeln einzugehen muss man sich doch fragen, warum unser Geschmacksinn nach dem Zähne putzen für einige Zeit nicht funktioniert und somit gestört ist. Auch Fluorid ist unter den Fachleuten immer noch sehr umstritten. Fluorid soll den Zahnschmelz härten und ihn widerstandsfähiger gegen Kariesbakterien machen. Dabei ist ein so harter Zahnschmelz gar nicht gut, denn was passiert denn wenn harte Lebensmittel auf einen gehärteten Zahnschmelz treffen? Er splittert ab! Da ist doch der natürliche, „weichere“ Zahnschmelz viel widerstandsfähiger. Und Karies z.B. ist nicht auf Fluoridmangel, sondern oft auf ungünstige Ernährung in Zusammenhang mit schlechter Zahnpflege zurück zuführen. Ich habe mich bewusst für ohne Fluorid und chemische Inhaltsstoffe entschieden. Seit dem habe ich auch keine heiß-kalt Probleme mehr 🙂

Und mal Hand aufs Herz… Was erwartet man denn von einer guten Zahncreme?

* gründliche Reinigung * ein frisches Mundgefühl * gute Inhaltsstoffe *

Ich nutze schon sehr lange „Thieves Aromabright“, mit der habe ich wirklich super Erfahrungen gemacht. Allerdings muss ich auch dazu sagen, diese Zahnpasta schmeckt frisch, aber völlig anders! Sie schäumt nicht und man benötigt echt sehr wenig. Am Anfang hatte ich während des Zähne putzens das Gefühl das man nicht richtig putzt. Was aber völliger Blödsinn ist :-). Danach war es ein wunderbares frisches Gefühl im Mund.

Zahnpasta - Was steckt eigentlich in meiner Zahnpasta?

Zahnpasta – Was steckt eigentlich in meiner Zahnpasta?